Allgemein

Die App

Freundin P. will mich am ersten Wandertag begleiten. Und dann so oft, wie es eben geht neben ihrem Teilzeitjob. Das wird eine tolle Startwanderung.

Eines jedoch treibt mich schon seit gestern auf die Palme: Die Schrittzähl-App
Den gestrigen Nachmittag habe ich damit verbracht, das iPhone zu aktualisieren, iTunes zu aktualisieren und weitere solche Dinge mehr. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer App, die Schritte zählt, Kilometer und Höhenmeter. Die bereits installierte Health-App lässt sich nämlich nicht aktivieren …

Ansonsten braucht es wenig Vorbereitung. Im Verlauf dieser Woche werde ich mir einen ungefähren Plan der Wanderungen und Sehenswürdigkeiten machen.

Ich freue mich sehr auf die bewegten Zeiten, die vor mir liegen.

Heute ist Tag -7

*
Projekt: In 35 Tagen 800 Kilometer laufen
800 Kilometer ist die Länge des Jakobswegs in Spanien.

4 Comments

  1. Justus says

    Meine Erfahrungen mit Schrittzähler-Apps: unbrauchbar.
    Habe mir einen Schrittzähler von Fitbit angeschafft und bin damit mehr als zufrieden.
    Das Smartphone benütze ich nun noch für eine allfällige Aufzeichnung des Weges via GPS mit der App Scout Lite.

    Gruss Justus

    • Fatima says

      Vielen Dank für die Rückmeldung. So wie es aussieht ist ein Schrittzähler praktischer als eine App.

  2. Franziska says

    Ich hab zwei Apps, aber der Nachteil ist natürlich, dass das cheibe Handy nicht immer “mitläuft”. Deshalb: Wenn wirklich alle Schritte gezählt werden sollen, ist der Schrittzähler bestimmt verlässlicher.

    • Fatima says

      Mir geht es ja vor allem darum, dass ich in etwa weiss, wann ich die 800 Kilometer erreicht habe. Für das Buch. Aber ich kann ja ach Ungefähr-Werte nehmen. Wird ja mehr eine Kolumnen-Sammlung als ein Wanderbuch.

Comments are closed.