Diese Woche, Wandern

Inner Eriz – Merligen

Wer um acht Uhr in Inner Eriz eine Wanderung starten will, steht im Winti um drei oder vier Uhr auf. Diese Wanderung im Berner Oberland ist eine Weile her und sie lässt sich supergut nachwandern.

Anreise: Mit dem Bus fahren wir von Thun bis zur Bushaltestelle »Innereriz, Säge«.

Die Sonne zeigt sich langsam. Es ist sehr kalt. (Ende August, ca. 8 Grad frühmorgens)

Diese Wanderung heute ist eine Tierliwanderung. Wir sehen viele Kühe, Pferde, Eichhörnchen, Schafe, Eidechsen …

Wir zwei

Fatima und die »Sieben Hengste«

Die Sichle

„¡No pasarán!“?

Gipfelfeeling (ohne Gipfel) auf der Sichle auf 1679 Meter über Meer

Wundervolle Aussicht

Auch Biker haben sich hierhin verirrt.

Badewanne für Spontankneipper

Ich mag schroffe Landschaften

Wer hat hier mehr Angst, du oder ich?

Blüemli und mehr …

Ist das eine Alphörnerbrücke?

Hier wird Käse gelagert.

Der Thunersee. Wir sind schon fast am Ziel angekommen.

Transportmittel? Nicht für uns.

In Merligen angekommen nehmen wir das Schiff bis nach Thun.
Im Hintergrund ist der Niesen zu sehen.

Fazit: Das ist eine sehr schöne Wanderung gewesen. Der Aufstieg auf die Sichle eher anstrengend, danach nur noch locker und schön.

Reise: Mit Zug und Bus und Schiff
Restaurants: Erst am Ende der Wanderung in Merligen.

Fotos: Manuel Castellote und Fatima Vidal

6 Comments

  1. Indra says

    Super schöne Fotos, Fatima! Ich freu mich jedesmal über deine Mittwochswanderungen, denn so bin ich wenigstens in Gedanken am Mitwandern und die herrlichen Aussichten am Gnüsse! 😍

  2. Didi says

    Da habe ich Skifahren gelernt. Die sieben Hengste sind meine Zeugen!

  3. Anita Jutzi says

    Liebe Fatima
    Schöne Wanderung – so schön, dass sie nachgewandert werden will. Wie lange hat sie wohl gedauert? Merci für ungefähre Zeitangabe…

    • Fatima says

      Liebe Anita, die Zeitangabe habe ich in der Tat vergessen aufzuführen.
      Es waren in etwa fünf Stunden.

Comments are closed.